In der Juni-Ausgabe hat die Redaktion ZiC’nZaC eine Doppelseite gewidmet…

Nähen ohne Limit in der Metropole Ruhr

Am 1.10.2020 sind wir zehn Jahre in Essen auf dem Dritten Hagen präsent. In diesen zehn Jahren haben  wir immer darauf geachtet, uns weiterzuentwickeln. Ob es Veranstaltungen, wie die „Art en Passant“ oder das „Herzkissen-Nähen“ sind, Krawattennähen für Männer, Möbel aus antiken Nähmaschinen-Gestellen, Outdoor-Nähen und Yoga im Park,

Nähen für Trauernde, der Wellness-Tag für Kuscheltiere oder die Fingerhut- und Nähmaschinen-Sammlung  ist –  immer hat unser Team sich neue und einzigartige Maßnahmen einfallen lassen, um unserem geschützten Slogan „Das Näh-Erholungs-gebiet“ gerecht zu werden. In unserer Firmen-Philosophie  setzen wir auf den Erfolg der direkten zwischenmenschlichen Kommunikation: Das Treffen „live“ unter Gleichgesinnten. In Nähkursen. Im Café Nahtlos. Auf dem Stoff-Parcour. Bei  täglichen persönlichen Fach- und Beratungs-Gesprächen  unserer Kolleg*innen mit tausenden Kundinnen, die uns jeden Monat besuchen.

 

Dabei konzentrieren wir uns auf das  stationäre Geschäft und vermeiden es, einen seelen- und beratungslosen Online-Shop zu begründen. Denn das entspricht nicht unserer Denkhaltung vom service-orientierten Fachhandel. Dass  diese Denkhaltung von immer mehr Näh-Enthusiastinnen angenommen  wird, beweisen letztlich unsere betriebswirtschaftlichen Zahlen: Wir wachsen, während andere schließen müssen. Unsere Näh-Akademie ist die erfolgreichste ihrer Art  in Deutschland. Bereits zwei Mal wurden  wir mit dem Goldenen Fingerhut ausgezeichnet.

 

Vor allem ist es unser Team, das zum Erfolg beiträgt = Alles Schneider(meister)innen, die wissen, wovon sie reden. Das heißt aber auch: Bei  jedem Stoff-, Nähzubehör- und Nähmaschinenkauf gibt es die qualifizierte Beratung  quasi automatisch dazu. Dies alles – so meint  es die führende Fachzeitschrift HANDARBEIT – macht aus ZiC’nZaC auch im zehnten Unternehmensjahr „den Trendsetter“, an dem sich  unsere Branche orientieren sollte. „Danke für die Blumen!“  Hier der Link zum Magazin:

 

http://www.handarbeit-magazin.de/ebooks/Handarbeit_022020/page_34.html

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare